Geschunden durch den schmutz!

15 09 2012

Wir schinden uns für euch, wir beschmutzen unsere kehlen mit feuchten träumen und bierschäumen, bis es uns die aphrodite aus der klomuschel herausdrückt! Wir schenken unsere jungfräulichkeit her, besudeln unsere reputationen und verunglimpfen alle, die es nicht einmal verdient hätten. Wir beschwören den weltuntergang nur für eine billige pointe! Wir zerlegen und zeranalysieren unser innerstes und schämen uns ohne grund und hoden!

Wir sind die original linzer worte und am 22. september im posthof zu sehen! Die grausamsten preise der tombola des grauens warten ebenso auf euch, wie der von uns völlig unterbezahlte „Manfred REBHANDL“ der sogar einen pulitzerpreis oder sowas im krimigenre mit seinem „schwert des ostens“ gewonnen hat. Vielleicht liest er uns auch was vor, weil er machts nur gegen geld!

Wogegen wir unsere schleimhäute völlig gratis prostituieren, lediglich eine schutzgebühr von 7/9/11 eypos müssen wir zwecks griechenlandhilfe einheben. Aber dafür sorgen die schutzgeldkassierer vom posthof, da machen wir unsere hände nicht schmutzig!

Kommet, ihr kinderlein, kommet!

Wer noch immer nicht überzeugt ist, möge sich doch gefälligst das interview mit der Fr. Präsidentin und mir anhören, dann müssten eigentlich alle bedenken ausgeräumt sein! -> http://fro.at/

linzerworte.blogspot.com
www.posthof.at

 

Advertisements




Kleines esoterik-abc teil III …

15 12 2011

Numerologie: Eine Zahl ist ein abstrakter begriff aus der mengenlehre. Sie hat einen namen und da alles, was rang und namen hat auch eine bedeutung haben muss, werden ihnen richtigerweise viele geheime kräfte zugesprochen. Mathematiker sind da anderer meinung. Aber mathematiker sind wissenschaftler und damit nicht glaubwürdig.

 Religion: Eine ältere form der esoterik, die in unseren breiten einen hohen organisationsgrad aufweist und dabei einen stark normativen charakter annimmt. Die religion beruft sich zum teil auf auch in der esoterik verbreitete glauben, wie zb. astralleib/seele, geister, dämonen, teufel, engel, hexen, übernatürliche wesen, götter, wunderheilungen und prophetie, verwandlungen von stoffen ähnlich der alchemie (zb. wasser in wein, brot in menschenfleisch) und stellt dabei meist einen alleinigen wahrheitsanspruch. Religion sichert den frieden auf der welt und bremst die geistige entwicklung in einem sinnvollen maße, sodass stets freude und ausgeglichenheit das leben der menschen beherrschen. Außer sie sind heiden oder ungläubige. Die werden verbrannt oder zumindest schief angeschaut.

 Beten: Beten, besonders für jemand anderen beten, gehört zu den gesundheitsschädlichsten tätigkeiten in der esoterik. Eine studie der Harvard Medical School im auftrag der christlichen Templeton-stiftung fand nach analyse von 1800 herzbypass-patienten heraus, dass diejenigen die schlechteste genesungsrate hatten, für die gebetet wurde und die auch noch davon wussten. Ein gewisser „leistungsdruck“ könnte durch die fürbitten auslösend gewesen sein. Oder es waren die energievampire.

 Energievampire: Hierbei handelt es sich um menschen, die die energie anderer menschen aussaugen, deren energetischer schutzschild lücken aufweist. Wir sind alle in das drama der energievampire verstrickt und jeder kennt zumindest zehn dieser beschissenen arschlöcher. Das ergibt, wenn man die mathematik ausnahmsweise mal bemühen darf, zehnmal soviele energievampire als menschen. 





Die dumme, blöde Liebe!

29 08 2011

Die Original Linzer Worte brechen ihr Sommerschweigen zugunsten der Liebe – am 9. September um 20 Uhr im Grandhotel zum Rothen Krebsen „Die dumme, blöde Liebe!“

Liebe und Krieg, das ist der Mumpitz, der die Bücher füllt. Wobei der Krieg ja nichts anderes als die Fortsetzung der Liebe mit anderen Mitteln ist. Wer sind wir, dass wir uns diesem Themenmonster entzögen? Zumal die Linzer Worte ja auch total dem Geist der Aufklärung verpflichtet sind. Und die Welt immer wieder einmal eine Liebeslesebühne braucht in all der postmodernen Unbehaustheit. In diesem Sinne rufen wir herzlich zum gemeinschaftlichen Herbeiströmen und Rezipieren unseres Kunstwollens. Es wird gebrüllte Liebeslieder geben, einschlägige Kolumen, amouröse Korrespondenzen aus Berlin-Wiepersdorf, existenzialistische Entgleisungen und all das andere. Wie immer gratis, wie immer völlig umsonst, wie immer mit gräulicher Tombola.

Da sein werden wir, die alten Säcke der Lesebühne: Anna Weidenholzer (in virtueller Präsenz), Dominika Meindl, René Monet, Klaus Buttinger. Unser Gast ist diesmal der pipifeine und auch sehr fesche Stefan Abermann. Denn das Auge liest ja mit! Der Abermann ist Autor des zweitschönsten Textes der Welt, eines neuen Romans namens „Hundestaffel“ und allerhand anderen feinen Zeugs.

Außerdem kommt von den Lesebühnenbrüdern von Text ohne Reiter sowieso nichts Schlechtes nicht. Apropos Kommen: Kemmt’s!

Es gäbe auch noch ein/zwei open-mic plätze zu je 5 min. zu vergeben.

Und die unvergleichliche sopranistin Karin Sjögren-Bauer wird uns etwas aus ihrem klassischen repertoire zum thema liebe entgegenschmettern!

Mehr: http://linzerworte.blogspot.com





Haarige Geschlechtsteile!

11 04 2010
Haariges geschlechtsteil?

Haariges Geschlechtsteil?

So! Es ist soweit! Ihr macht mich krank / kränker!

„Haarige Geschlechtsteile“ ist seit kurzem der hauptsuchbegriff, mit dem diese seite gefunden wird! Ich erwarte rechtfertigungen vom perversen internetvolk, das sich so schamlos als wuschelhaarporno-süchtige outet. Jeder, der durch diesen suchbegriff auf diese seite bzw. diesen artikel gestoßen ist, möge einen kurzen kommentar verfassen, in dem er die beweggründe für seine vorliebe darlegt. Ich verspreche, nichts zu zensieren, das  wortgewandt, cool, satirisch oder auch einfach ehrlich die mir unverständliche anziehungskraft der ausufernden intimen haarpracht vermittelt.

Beim barte des kaisers!

So long, René Monet.