Original Linzer Tote – morgen in der stadtbibliothek Linz!

24 10 2011

Dienstag 25. oktober 2011:  Original Linzer Tote. Die lesebühne Ihres grauens. René Bauer und Klaus Buttinger lesen posthum aus eigenen werken und schänden das wort. Beginn 22 uhr in der stadtbibliothek Linz im Wissensturm.  Die lange nacht des grauens in der stadtbibliothek beschert den  besuchern ein enormes rahmenprogramm vom sargprobeliegen über blutspenden bis hin zur wahl des gruseligsten geisterstundenschreckensschreies!

Liegt nicht faulend am friedhof! Erhebt euch und ergießt euch in die stadt um den lebenden das gruseln zu lehren!

Advertisements




Kleines esoterik-abc …

18 10 2011
Steine hinter gitter

Steine hinter gitter ...

Heute beginne ich das kleine esoterik-abc gleich mit drei themen. Eine „lichtarbeit“ für mich, um den frust an verbreiteten aberglauben und allgemeiner unwissenheit abzubauen … Legen wir gleich los. 

Kelten: Menschen, die unbestritten einmal in europa lebten und ziemlich schreibfaul waren. Bei ihnen konnten nur die druiden lesen und schreiben und das macht jene wiederum sehr interessant. Sie bauten gerne kalender aus steinen, die allerdings durch ihre größe und ihr gewicht relativ unhandlich waren. 

Steine: Sie sind kein gewöhnliches baumaterial. Hauptsächlich sind sie religiös, bergen energien in sich und haben ein gedächtnis. Man teilt sie in gute und böse steine ein. Die guten liegen still am boden, merken sich alles, was rundum passiert und strahlen energien aus, während die steine, die sich über den köpfen von menschen befinden, tendenziell zu den bösen steinen gehören. Sie verursachen je nach größe und höhe körperliche beschwerden, wie zb. kopfschmerzen, beulen, gehirnerschütterungen bis hin zu inneren blutungen und geknickte genicke. Wichtig: Bei steinen kommt es auf die polarisation der energie an! Ein dreimaliges klopfen auf die oberseite reicht, um den stein positiv zu polarisieren.

Radiästhesie / Radiästhetik: Durch pendeln und rutengehen erfühlt der sensible mensch die strahlung der geopathogenen phänomene. Wasseradern und störfelder lassen krebs entstehen, somit wird man unfruchtbar und deswegen kann man dann nicht schlafen. Glücklicherweise entwickelten zwei französische provinzpfarrer ende des 19. jahrhunderts rechtzeitig diese kunst, um schlimmeres abzuwenden. Bereits die römer nutzten die radiästhetisch wahrnehmbaren eigenschaften in der landschaft, um ihre häufig schnurgeraden heerstraßen mit aufbauender energie zu versorgen und so ihre marschierenden legionäre zu kräftigen.

Bis bald mit neuen stichwörtern …

Euer René Monet





Weil ich gleich in den zug steige …

6 10 2011

richtung Dornbirn ein wenig ö-slammen, noch einen wichtigen hinweis:

Am 13. oktober im Grand Hotel zum Rothen Krebsen gibts

die okkulte Lesebühne für Lichtfresser, Wanderseelen und homoöpathische Mordversuche

Was tun, wenn deine Aura unwucht ist? Was, wenn dich deine böse Stiefmutter mit Arsen-Homoöpathiekugeln ermorden will? Wenn herauskommt, dass du in deinem vorhergehenden Leben deine eigene Großmutter warst? Oder nur ein ganz fader kleiner Buchhalter? Was, wenn dein wahres Horoskop sagt, dass dir gleich ein Einhorn wächst, wenn du nicht sofort 100 Euro für Tombolalose ausgibst?

In der Oktober-Show räsonieren die vier eukalyptischen Reiter Anna Weidenholzer, Klaus Buttinger, René Monet und Dominika Meindl über die Esoterik. Dabei wird wieder allerlei Spannendes und Törichtes zu Gehör gebracht. Haben Sie etwa gewusst, dass Klaus Buttinger in seinem früheren Leben Schlammcatch-Veranstalter war? Dominika Meindl Jehova, René Monet Schweinebäurin und Anna Weidenholzer Schlachthofgeschäftsführer?
Wie immer gratis, wie immer mit der Tombola des Grauens und Musik von der „Blutgruppe“. Diesmal mit Gästin Yasmin Hafedh!
Anmeldungen zum Befüllen des Open Mics werden – bei Vorliegen einer guten Aura – gerne entgegengenommen.

http://linzerworte.blogspot.com